BCM

BCM Beratung

Resilienz Ihrer Organisation ist eine Erfolgsgarantie

Was ist Business Continuity Management ?

Business Continuity Management (BCM) ist die strategische, taktische und operative Fähigkeit eines Unternehmens, auf Notfälle oder Krisen auf einem akzeptablen, vorher festgelegten Niveau zu reagieren. BCM stellt einen ganzheitlichen Managementprozess dar, um in Notfallsituationen mit präventiven Maßnahmen dagegen zu lenken und Ausfallsicherheit der Geschäftsprozesse zu steigern.

Haben Sie schon einen Plan B, wenn Ihr Dienstleister plötzlich nicht mehr liefern kann, oder das Gebäude wegen der Überschwemmung nicht mehr zugänglich ist? Notfälle und Krisen können Verluste in Millionenhöhe nach sich ziehen oder Schäden verursachen, diese für ein Unternehmen nicht mehr überlebensfähig sind. 

Im BCM betrachten wir folgende Worst-Case-Szenarien: Verluste von ICT, Ausfall des Personals sowie Ausfall von Dienstleistern und Gebäude. Der Unterschied zwischen ITSCM und BCM im Falle eines ICT-Ausfalls liegt daran, dass wir bei der IT Service Continuity Management die Wiederanlaufs- und Wiederherstellungszeit von Rechenzentren, IT-Anwendungen und IT-Basisdiensten betrachten. Beim BCM geht es um die Wiederanlaufszeit (RTO) der Geschäftsprozesse. 

Was können Unternehmen tun?

Risikominimierende Maßnahmen und ein etablierter BCM-Prozess ermöglichen die Geschäftsprozesse im Falle einer Betriebsunterbrechung schnellstmöglich aufnehmen zu können.

Business Continuity Management stellt einen ganzheitlichen Managementprozess nach ISO 22301 dar, um in Krisen- und Notfallsituationen mit präventiven Maßnahmen dagegen zu lenken und Ausfallsicherheit der Geschäftsprozesse zu steigern. 

Unsere Angebote:

BCM-Beratung

Ob Sie die Unterstützung entlang der bestimmen Lifecycle-Phasen brauchen oder ein BCM-Prozess einführen wollen, stehen wir Ihnen zur Verfügung.

BCM-Outsourcing

Wir übernehmen die Verantwortung für Ihr BCM, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Wir bieten komplette Auslagerung, Umsetzung konkreter Maßnahmen oder BCM-Projekte an.

BCM-Prozess

BCM-Initierung
BCM-Leitlinie
BCM-Handbuch
01
Analyse
Business Impact Analyse (BIA)
Risko- und Bedrohungsanalyse
BC-Lösungsoptionen
02
Implementierung
Maßnahmen
Krisenorganisation
BCM-Prozess
03
Planung
Strategische Pläne
Taktische Pläne
Operative Pläne
04
Validierung
Teststrategie
Testkonzepte
Projekt-Übergabe
Management-Review
05
Awareness & Trainings

Untere Leistungen, Ihre Vorteile:

  • Notfallpläne und relevante Dokumentation

    Sie erhalten von uns verschiedene Arten von Notfallplänen nach Worst-Case-Szenario, angepasste Dokumente und Templates.

    Somit können Sie schnell und wirksam auf Bedrohungen reagieren und sind auf ein Audit am besten vorbereitet.
  • Implementiertes BCM

    Ob Sie BCM zum ersten Mal implementieren oder eine Unterstützung in bestimmten Phasen des Lifecycles benötigen.

    Gerne erarbeiten wir die notwendigen Anforderungen und erstellen gemeinsam mit Ihnen einen BCM-Projektplan dafür.
  • Transparenz Ihrer Prozesse

    Mit der Implementierung von BCM, haben Sie klare Vorstellung über Abhängigkeiten Ihrer Prozessen und Ressourcen.

    Somit können Sie die Folgen einer Unterbrechung kritischer Geschäftsprozesse abschätzen.
  • Geschultes Personal

    Sie wollen auf Notfälle und Krisen richtig reagieren zu können?

    Mit entsprechenden Schulungen und dokumentierten Durchführung von Tests und Übungen, sind Ihre Mitarbeiter bestens vorbereitet.
  • Audit Ihres BCM

    Sie wollen sicher sein, dass Ihr BCM-System im Unternehmen richtig gelebt wird.

    Mit Tests- und Übungen bekommen Sie ein Verständnis für die Praxistauglichkeit Ihrer Notfallpläne.
  • Effizienz und Wettbewerbsvorteil

    Mit der implementierten Notfallvorsorge können Sie nicht nur Ihre Geschäftsprozesse im Griff haben, sondern einen Wettbewerbsvorteil schaffen.

Frequently Asked Questions

  • Durch ein implementiertes ISMS nach ISO 27001 können entsprechende Vorfälle, bzw. deren Auswirkung, reduziert werden.
    Ein Business Continuity Management System (BCMS) nach ISO 22301 stellt Lösungsoptionen und Notfallpläne bereit, wie die zeitkritischen Prozesse in einem Notfall wiederanlaufen und diese dann wieder in den Normalbetrieb genommen werden sollen.
  • Krisen, die nicht in Ihrem Einflussbereich liegen, lassen sich nicht vermeiden.
    BCM unterstützt Sie allerdings dabei, den Schaden für Ihr Unternehmen soweit wie möglich zu minimieren.
  • BCM ist an erster Stelle für Unternehmen der KRITIS-Branchen (Krankenhäuser, Energie- und Wasserversorger, ...) erforderlich.
    Jedoch sind seit dem 01.01.2021 mit Inkrafttreten des STaRUG alle Geschäftsleiter haftungsbeschränkter Rechtsträger zum Risikomanagement verpflichtet. Dazu gehören auch die Krisenfrüherkennung und das Krisenmanagement, insbesondere BCM.